« zurück

11. April 2011

Aussichtsturm

 Modell Aussichtsturm

Bei dieser Aufgabe mussten wir ein neues Wahrzeichen für Graz – anstatt des Uhrturms – entwerfen. Dabei musste die gesamte Konstruktion aus Stahl geplant werden. Die Schwierigkeit hierbei war es, ein einzigartiges Design zu entwickeln, was eine unverwechselbare Form hat und somit wie der Uhrturm an diesem prominenten Grazer Ort stehen könnte.

Mein Entwurf zeigt eine Spiralförmige Dreieckige Struktur, die zu allen Seiten offen ist. Fast zerbrechlich wirkend schlängeln sich dabei die Stahlbänder, in denen sich die Treppen befinden den Turm hinauf zur Aussichtsplattform.  Dabei soll die Konstruktion die Leichtigkeit und Offenheit der Universitäts- und Designstadt Graz widerspiegeln.

Der Turm besitzt 3 Hauptstützen, an denen die Treppen und Seitenwände (Gleichzeitig auch die Geländer der Treppen) hochdrehen. Die Treppen haben gleichzeitig eine Aussteifende Funktion für die Stützen. Die Dreieckige offene Form leitet den Wind gleichmäßig durch das Bauwerk und die Besucher sind innerhalb der Treppenwände vor diesem geschützt. Die Aussichtsplattform wird auf 3 Trägern befestigt und hat eine zusätzliche Aussteifende Funktion für die Konstruktion.

Plan Aussichtsturm

Kategorie: Architektur
Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Aussichtsturm”

  1. Pfeifer sagt:

    Hallo,
    Hallo meine Name Kasandra, studiere Architektur.
    ich finde den Turm sehr spanend, hätten sie vielleicht für mich eine Plan mit Details und den Grundriss von den Turm, wäre echt dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

    Kasandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.