« zurück

20. Juni 2012

Melting Mount

Ziel dieser Lehrveranstaltung im 4. Semester war es, ein möglichst nachhaltiges Wohngebäude mit 200m² Gesamtnutzfläche auf einem vorgegebenen Grundstück zu entwerfen. Dabei war es wichtig, dass das Wohnhaus auf Dauer mehr Energie erzeugt als es verbraucht. Das Plus-Energiehaus sollte nicht nur Strom, Warmwasser, Lüftung und Kühlung berücksichtigen, sondern auch eine variable Nutzung ermöglichen.

Mein Entwurf setzt dabei auf eine hohe Ausbeute an Sonnenenergie. Der Entwurf ist Richtung Süden und Westen gerichtet und die Fassade gleichzeitig abgeflacht, um einen hohen solaren Gewinn zu erzielen. Eine doppelschalige Fassade dient hierbei gleichzeitig als Kollektorfläche und als Verschattung. Die Nutzung ist Geschossweise den Generationen des Hauses gewidmet; das Erdgeschoss ist Wohnbereich und beherbergt gleichzeitig das Elternschlafzimmer, das Mittelgeschoss und gleichzeitig der Ebenerdige Eingang hat eine eigenständige Wohnung für die Großeltern und das Obergeschoss ist für die Kinderzimmer reserviert. Jedes Geschoss hat großzügige Balkon- bzw- Terrassenflächen.

Kategorie: Architektur
Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.