« zurück

07. Februar 2013

Scholar-Flats

Scholar-Flats Aussenrendering

Bei dieser Lehrveranstaltung führten wir einen Entwurf bis zur Einreichplanung in nur einem Semester durch. Die Aufgabe war, ein Researchers Home für 8-12 Forscher der TU Graz auf einem vorgegebenen Bauplatz inmitten des Herz-Jesu Viertels in Graz zu entwickeln.

Die Idee meines Entwurfes ist es, ein Vielzahl an Nutzungen auch nach dem Forschungsaufenthalt möglich zu machen. Das Erdgeschoß beispielsweise kann wahlweise auch als Geschäfts- oder Ausstellungsfläche genutzt werden, die Grundrisse der einzelnen Wohnungen sind so ausgerichtet, dass bis auf WC und Bad jedes Zimmer variabel angeordnet werden kann und nur die Fenster der Außenwand raumdefinierend sind. Das Gebäude kann also sowohl als Wohnheim mit Essgelegenheiten im Erdgeschoss, als auch für normale Wohnungen mit Dienstleistungen im Erdgeschoss genutzt werden. Eine Nutzung als Büro ist ebenfalls geschossweise möglich.

Die Außenfassade der Scholar Flats besticht vor allem durch die Vollklinker-Vorsatzschalung. Hiermit wird eine Backsteinoptik erzielt die im Kontext der Gründerzeitbebauung ihre Legitimität besitzt. Einerseits durch die Thematik der verputzten Ziegelbauten rings um das Gebäude, andererseits durch das Motiv der Herz-Jesu-Kirche die als das bezeichnende Bauwerk im Viertel fungiert.

Scholar-Flats Grundrisse

Scholar-Flats Westfassade

Kategorie: Architektur
Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.